Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

um Infektionsrisiken soweit wie möglich auszuschließen, haben wir unsere Terminplanung so optimiert, dass keine längeren Wartezeiten und Patientenansammlungen mehr entstehen. Patienten mit Infektionsverdacht – auch bei grippalen Infekten – erhalten von uns gesonderte Termine in unserer Infektsprechstunde ab 11 Uhr. Bitte vereinbaren Sie IMMER (!) vor Ihrem Besuch einen Termin, entweder telefonisch oder über das Terminformular .

Kommen Sie mit Fieber, Erkältung, Durchfall oder zur Corona-Testung BITTE NICHT unangemeldet in die Praxis. 

Erkältet? 

Patienten mit Atemwegsinfekten jeder Schwere, Durchfall oder hohem Fieber bestellen wir in unsere separate Infektsprechstunde. Wir entscheiden dann gemeinsam, ob eine Coronatestung angezeigt und gewünscht ist. Ihre Krankschreibung erhalten Sie in gewohnter Weise direkt vom Arzt.  Bitte melden Sie sich vorab immer per Telefon oder Kontaktformular

Impfung gegen das Corona-Virus?

Wir verimpfen derzeit den Impfstoff von Biotech/Pfizer. Es handelt sich dabei um einen mRNA-Impfstoff. Die Impfungen finden im Moment Montag nachmittags statt. Zur Terminvereinbarung rufen Sie uns bitte an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Minderjährige Impflinge unter 16 Jahren bitten wir, in Begleitung zumindest eines Elternteiles zu kommen. Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren bitten wir, die folgenden Anamnese- und Aufklärungsbogen mit der Unterschrift der Eltern mitzubringen. Die Anwesenheit der Eltern ist dann nicht erforderlich.

Auffrischungsimpfung gegen das Corona-Virus (3. Impfung)?

Die Auffrischungsimpfung ist mittlerweile für ALLE (!) Personen ab 12 Jahren empfohlen, deren letzte Impfung mehr als 3 Monate zurückliegtDie Auffrischungsimpfung erfolgt mit dem Impfstoff vom Hersteller Biotech/Pfizer.

2. Auffrischungsimpfung (4. Impfung)?

Die STIKO empfiehlt eine 2. Auffrischimpfung für Menschen ab 70 Jahren, BewohnerInnen und Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche ab 5 Jahren sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen (insbesondere bei direktem PatientInnen- und BewohnerInnenkontakt).

 

Die 2. Auffrischimpfung soll bei gesundheitlich gefährdeten Personengruppen frühestens 3 Monate nach der 1. Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen soll die 2. Auffrischimpfung frühestens nach 6 Monaten erhalten.

Quarantäne, Freitesten oder neu Corona-erkrankt?

Das Gesundheitsamt in Jena ist im Moment verständlicherweise komplett überlastet, so dass die Kontaktaufnahme schwierig ist. Aus diesem Grund haben wir für Sie die derzeit gültigen Quarantäneregelungen und Kontaktaufnahmemöglichkeiten zusammengefasst (hier klicken). 

Aufgrund der Menge an Corona-Erkrankten können wir nicht mehr jeden positiven Selbsttest in unserer Praxis erneut durchführen und verifizieren. Die Krankschreiben erfolgt bei entsprechenden Krankheitsbeschwerden anhand des positiven Selbsttestes. PCR-Teste führen wir nur noch bei medizinischen Unklarheiten durch oder wenn ein Genesenenzertifikat benötigt wird. 

Das Freitesten für Corona-Erkrankte oder Kontaktpersonen (PCR und Schnelltest) ist weiterhin in unserer Praxis möglich. Bitte melden Sie sich vorab telefonisch oder über das Kontaktformular.

 

Reiserückkehrer?  

Wir testen Reisewillige und Reiserückkehrer mittels PCR-Testung.Die Coronatestung ist eine Selbstzahlerleistung. Ob Sie eine Coronatestung benötigen, erfahren Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes bzw. auf der Internetseite der Stadt Jena. Wenn Sie eine Testung benötigen, melden Sie sich gerne telefonisch oder über das Kontaktformular